Planungsbeispiele Bewegungs- und Präsenzmelder

Planungsbeispiele mit unterschiedlichen Lösungsvorschlägen für häufige Anwendungsbeispiele. Neu: Zusätzliche Planungsbeispiele für Turnhallen, Schulzimmer, Schockbeleuchtungen

Auf Sozialen Netzwerken teilen

Link teilen

Benutzen Sie diesen Link, um das Dokument z.B. auf sozialen Netzwerken zu teilen.

Mit einem Freund teilen

Bitte Anmelden um das document mit E-Mail zu senden!

In ihre Webseite einbetten

Startseite

1. Korridor mit Präsenzmeldern PD2 1C 1 Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S 2 Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S 3 Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S und PD4 4 Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD2 1C oder PD2 Dimm 5 Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD2 1C und PD2 MAX UP 6 Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD9 S oder PD9 Dimm 7 Einzelbüro mit Präsenzmelder PD2 1C oder PD2 Dimm 8 Sitzungszimmer mit Präsenzmeldern PD2 1C oder PD2 Dimm 9 Hochregallager mit Bewegungsmeldern RC-plus next 10 Toiletten mit Bewegungsmeldern PD3 S 11 Toiletten mit Bewegungsmeldern Indoor 180 Kombi 12 Toiletten (Licht/Lüftung) mit Präsenzmeldern PD2 360 2C 13 Toiletten mit Bewegungsmeldern PD3 360 DE Micro 14 Tiefgarage mit Bewegungsmeldern PD4 15 Tiefgarage mit Bewegungsmeldern RC-plus next 16 Treppenhaus mit Indoor 180 Minuterie (2-Leiter-Technik) 17 Treppenhaus mit Bewegungsmeldern PD3 S 18 Treppenhaus mit Präsenzmeldern PD2 1C 19 Treppenhaus mit Bewegungsmeldern RC-plus next 20 Sporthalle mit Präsenzmelder PD2 MAX UP Master/Slave 21 Schulzimmer mit PD2 MAX UP Duo/PD2 MAX UP Duo Dimm 22 Schulzimmer mit PD2 1C oder PD2 Dimm Präsenzmeldern 23 Schulzimmer mit PD9 S oder PD9 Dimm Präsenzmeldern 24 Hauseingang mit Bewegungsmelder RC-plus next 25 Aussenbereich eines Einfamlienhauses mit RC-plus next 26 Privatgarage mit Wand-Bewegungsmelder RC-plus next 27 Privatgarage mit Decken-Bewegungsmelder PD3 S 28 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch LUXOMAT ® Planungsbeispiele Inhaltsverzeichnis Planungsbeispiele

26. LUXOMAT ® 25 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 15 m 10 m RC-plus 130 next RC-plus 130 next Wandmontage, Kugelkopf abgedreht 130 next Anwendungsbeschreibung: Ein Hauseingang soll mit Bewegungsmeldern überwacht und die Beleuchtung automatisch gesteuert werden. Die Hausbewohner nähern sich immer auf dem schmalen Zugangsweg und sollen möglichst früh erfasst werden. Objektbeschreibung: Typ: Hauseingang Montagehöhe: 2.5 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe Verwendete Produkte: 1 Stk. RC-plus 130 next Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 4 min., Helligkeitsschaltwert: Dämmerung (Symbol «Mond dunkel») Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb Es ist darauf zu achten, dass die Montage der Bewegungsmelder immer seitlich zur Geh- bzw. Fahrt-Richtung von Personen oder Fahrzeugen vorgenommen wird. Geht man direkt auf den Melder zu, so wird die Reichweite erheblich reduziert. Lichtgruppen Hauseingang mit Bewegungsmelder RC-plus next Planungsbeispiele Hauseingang mit Bewegungsmelder RC-plus next

22. LUXOMAT ® 21 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 50 m 30 m Master Master Master Slave Slave Slave Anwendungsbeschreibung: Eine Sporthalle soll lückenlos mit Präsenzmeldern überwacht werden. Für die höchstmögliche Energieeinsparung wird eine halbautomatische Steuerung installiert. Das Licht muss immer von Hand über einen Taster eingeschaltet werden und löscht danach automatisch. Objektdaten: Typ: 3-Fach-Sporthalle Abmessungen: L 50 x B 30 m, Raumhöhe: 7 m Beleuchtung: 3 separat geschaltete Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte (geschaltete Variante): 3 Stk. PD2 Max Master 1C 3 Stk. PD2 Max Slave 6 Stk. AP-Gehäuse Geräteeinstellungen PD2: Nachlaufzeit R1: 15 min. Helligkeitsschaltwert R1: 1000 Lux oder individuell mit Fernbedienung Anschluss/Schaltung: Master-Slave-Schaltung pro Halle mit Taster zur manuellen Steuerung Sporthalle mit Präsenzmelder PD2 MAX Lichtgruppen PD2 MAX UP Master/Slave mit AP-Gehäuse Planungsbeispiele Sporthalle mit Präsenzmelder PD2 MAX UP Master/Slave

11. LUXOMAT ® 10 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 40 m 37 m 130° 130° 230° 230° 230° 130° 130° 130° 130° 130° 130° 130° 130° 130° RC-plus 230 next RC-plus 130 next RC-plus 130 next RC-plus 130 next RC-plus 230 next Deckenmontage, horizontal ausgerichtet halbseitig abgedeckt Deckenmontage, horizontal ausgerichtet Kugelkopf abgedreht Wandmontage Montagehöhe 2.5 m Eckmontage, horizontal ausgerichtet Montagehöhe 2.5 m Wandmontage, horizontal ausgerichtet Montagehöhe 2.5 m Anwendungsbeschreibung: In einem Lagerhaus sollen die verschiedenen Bereiche mit Bewe- gungsmeldern überwacht und das Licht automatisch geschaltet werden. Die Bewegungsmelder sind an der Wand, wenn nötig oder sinnvoll an der Decke zu montieren. Objektbeschreibung: Typ: Hochregallager mit Tageslicht Abmessungen: L 40 x B 37 m, Raumhöhe: 5 m Beleuchtung: 10 Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 11 Stk. RC-plus 130 next 3 Stk. RC-plus 230 next Geräteeinstellungen: In den Korridoren: Nachlaufzeit: 10 min., Helligkeitsschaltwert: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne») Aufzugszone/Lagereingang/Korridoranfangs- und Korridorendbereich: Nachlaufzeit: 10 min., Helligkeitsschaltwert: Beginn Dämmerung (Symbol «Mond hell») Rampe: Nachlaufzeit: 5 min., Helligkeitsschaltwert: Dämmerung (Symbol «Mond dunkel») Anschluss/Schaltung: Parallelbetrieb pro Korridor, Normalbetrieb in allen anderen Bereichen Hochregallager mit Bewegungsmeldern RC-plus next Lichtgruppen Planungsbeispiele Hochregallager mit Bewegungsmeldern RC-plus next

16. LUXOMAT ® 15 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 77 m 35 m 360° 360° 360° 360° 360° 360° 360° 360° Lichtgruppen Decken-Aufputzmontage Decken-Unterputzmontage PD4 360 UP PD4 360 AP Anwendungsbeschreibung: In einer Tiefgarage soll mit möglichst wenig Bewegungsmeldern eine bestmögliche Überwachung der Eingangsbereiche zur Tiefgarage sowie der Hauptdurchgangsbereiche erzielt werden. Tote Winkel in gewissen Teilbereichen der Garage sollen mit einer angepassten Nachlaufzeit überbrückt werden. Die Bewegungsmelder sollen ausschliesslich an der Decke montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Tiefgarage ohne Tageslicht Abmessungen: L 77 x B 35 m, Raumhöhe: 2.5 m Beleuchtung: 2 getrennte Lichtgruppen mit EVG Variante A) direkt durch Bewegungsmelder geschaltet Variante B) geschaltet über externe Minuterie Verwendete Produkte: 8 Stk. PD4 360 Geräteeinstellungen: Variante A) Nachlaufzeit: 5 min., Helligkeitsschaltwert: Tag-/ Nacht (Symbol «Sonne») Variante B) Nachlaufzeit: Impuls, Helligkeitsschaltwert: Tag-/ Nacht (Symbol «Sonne») Anschluss/Schaltung: Parallelschaltung pro Lichtgruppe Alternative: Planungsbeispiel «Tiefgarage mit Bewegungsmeldern RC-plus next» (S. 16) Es ist darauf zu achten, dass die Montage der Bewe- gungsmelder immer seitlich zur Geh- bzw. Fahrtrichtung von Personen oder Fahrzeugen vorgenommen wird. Geht man direkt auf den Melder zu, so wird die Reichweite erheblich reduziert. Tiefgarage mit Bewegungsmeldern PD4 Planungsbeispiele Tiefgarage mit Bewegungsmeldern PD4

18. LUXOMAT ® 17 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 7.2 m 2.8 m 2.8 m 2.8 m 2.8 m 2.5 m 7.2 m Indoor 180 Minuterie Indoor 180 Minuterie Indoor 180 Minuterie Indoor 180 Minuterie Indoor 180 Minuterie Lichtgruppen Wand-Aufputzmontage Montagehöhe 1.1-2.2m Wand-Unterputzmontage Montagehöhe 1.1-2.2m Anwendungsbeschreibung: Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses soll die Beleuchtung etagenweise mit Bewegungsmeldern automatisch gesteuert werden. Die Melder sollen an der Wand montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Treppenhaus mit 3 Wohnetagen und einer Kelleretage ohne Tageslicht Abmessungen: L 7.2 x B 2.5 m, Etagenhöhe: 2.8 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe mit Treppenhausautomat Verwendete Produkte: 4 Stk. Indoor 180 Minuterie Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: Aktiv-Phase = 1 Min. Helligkeitsschaltwert: Wohnetagen: ca. 300 Lux Kelleretage: Tag-/Nachtbetrieb Anschluss/Schaltung: Parallelbetrieb, Anschluss an empfohlene Treppenhausautomaten (s. S. 26) Alternativen: Planungsbeispiel «Treppenhaus mit Bewegungsmeldern PD3 S» (S. 18) oder Planungsbeispiel «Treppenhaus mit Präsenzmeldern PD2 1C» (S. 19) oder «Treppenhaus mit Bewegungsmeldern RC-plus next» (S. 20) Treppenhaus mit Indoor 180 Minuterie (Bewegungsmelder mit 2-Leiter-Technik) Planungsbeispiele Treppenhaus mit Indoor 180 Minuterie (2-Leiter-Technik)

23. LUXOMAT ® 22 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 11 m 7.5 m Anwendungsbeschreibung: In einem Schulzimmer soll eine automatische Beleuchtungssteue- rung mit Präsenzmeldern realisiert werden. Die fensternahen und die fensterfernen Bankreihen werden durch zwei Lichtgruppen getrennt ausgeleuchtet. Der Frontbereich wird separat gesteuert. Hinweis: Diese Anwendung kann als geschaltete oder als gedimmte Schaltung realisiert werden. Objektdaten: Typ: Schulzimmer mit Tageslicht Abmessungen: L 11 x B 7.5 m, Raumhöhe: 2.9 m Beleuchtung: 2 separat geschaltete bzw. gedimmte Lichtgruppen mit EVG (Bewegungserfassung gemeinsam, Hellgigkeitserfassung getrennt) 1 Lichtgruppe mit EVG Verwendete Produkte (geschaltete Variante): 1 Stk. PD2 MAX UP Duo 1 Stk. PD2 360 Master 1C Verwendete Produkte (gedimmte Variante): 1 Stk. PD2 MAX UP Duo Dimm 1 Stk. PD2 360 Dimm Geräteeinstellungen PD2: Nachlaufzeit R1: 15 min. Helligkeitsschaltwert R1: 600 Lux oder individuell mit Fernbedienung Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb mit Taster zur manuellen Steuerung der Lichtgruppen DUO Kanal 1, 2 Lichtgruppe Decken-Einbau- montage Decken-Unterputz- montage Decken-Aufputz- montage Decken-Unterputz- montage PD2 360 Master (Dimm) PD2 MAX UP (Duo Dimm) Schulzimmer mit Präsenzmeldern PD2 MAX UP Duo oder PD2 MAX UP Duo Dimm Planungsbeispiele Schulzimmer mit PD2 MAX UP Duo/PD2 MAX UP Duo Dimm

29. LUXOMAT ® 28 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 8 m 5 m PD3 S 360° Decken-Einbau- Montage Decken-Unterputz- Montage Decken-Aufputz- Montage Anwendungsbeschreibung: In einer Privatgarage soll mit Bewegungsmeldern die Beleuch- tung automatisch gesteuert werden. Die Bewegungsmelder sollen an der Decke montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Privatgarage ohne Tageslicht Abmessungen: L 8 x B 5 m, Raumhöhe: 2.1 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe mit EVG Verwendete Produkte: 1 Stk. PD3 S 360 Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 4 min., Helligkeitsschaltwert: 300 Lux Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb Alternative: Planungsbeispiel «Privatgarage mit Wand-Bewegungsmelder RC-plus next» (S. 27) Lichtgruppe Privatgarage mit Decken-Bewegungsmelder PD3 S PD3 S 360 Planungsbeispiele Privatgarage mit Decken-Bewegungsmelder PD3 S

3. LUXOMAT ® 2 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 360° 360° 360° 360° 360° 360° 17 m 39 m PD3 S 360 Anwendungsbeschreibung: In einem Korridor in einer Sportanlage soll eine automatische Beleuchtungssteuerung mit Bewegungsmeldern realisiert werden. Hinweis: Korridore brauchen nicht lückenlos überwacht zu werden, besonderes Augenmerk ist lediglich auf die Zutrittszonen zu richten. Allfällige «tote Zonen» in längeren Korridorabschnitten sind mit einer angepassten Nachlaufzeit zu überbrücken. Wenn immer man sich beim Zutritt direkt auf den Melder zu bewegt, müssen unbedingt die in diesem Katalog speziell bezeichneten Reichweitenangaben «bei direktem Draufzugehen» berücksichtigt werden. Objektdaten: Typ: Korridor ohne Tageslicht Abmessungen: L 39 x B 17 m, Raumhöhe: 2.70 m Beleuchtung: 3 getrennte Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 6 Stk. PD3 S 360 Geräteeinstellungen PD3 S: Nachlaufzeit: ca. 5 min. Helligkeitsschaltwert: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne») Anschluss/Schaltung: Parallelbetrieb im Korridorbereich Normalbetrieb im Aufzugsraum sowie im Treppenaufgangs- bereich Decken-Einbau- montage Decken-Unterputz- montage Decken-Aufputz- montage Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S Lichtgruppen Planungsbeispiele Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S

4. LUXOMAT ® 3 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 360° 360° 360° 360° 360° 360° 360° 360° 360° 39 m 17 m PD3 S 360 Anwendungsbeschreibung: In einem Korridor auf einer Büroetage soll eine automatische Beleuchtungssteuerung mit Bewegungsmeldern realisiert werden. Hinweis: Korridore brauchen nicht lückenlos überwacht zu werden, besonderes Augenmerk ist lediglich auf die Zutrittszonen zu richten. Wenn immer man sich beim Zutritt direkt auf den Melder zu bewegt, müssen unbedingt die in diesem Katalog speziell bezeichneten Reichweitenangaben «bei direktem Draufzugehen» berücksichtigt werden. Objektdaten: Typ: Korridor ohne Tageslicht Abmessungen: L 39 x B 17 m, Raumhöhe: 2.70 m Beleuchtung: 3 getrennte Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 9 Stk. PD3 S 360 Geräteeinstellungen PD3: Nachlaufzeit: ca. 5 min. Helligkeitsschaltwert: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne») Anschluss/Schaltung: Parallelbetrieb im Korridorbereich Normalbetrieb im Treppenaufgangsbereich Decken-Einbau- montage Decken-Unterputz- montage Decken-Aufputz- montage Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S Lichtgruppen Planungsbeispiele Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S

14. LUXOMAT ® 13 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch Master Master Slave Slave Slave Slave Slave 9 m 5 m Anwendungsbeschreibung: Öffentliche Toiletten sollen mit Präsenzmeldern möglichst optimal überwacht und die Beleuchtung/Lüftung in Abhängigkeit von anwesenden Personen automatisch geschaltet werden. Die Geräte sollen an der Decke montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: öffentliche Toiletten ohne Tageslicht Abmessungen: L 9 x B 5 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe mit EVG pro Raum Verwendete Produkte: 5 Stk. PD2 360 Slave 2 Stk. PD2 360 Master 2C Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit R1: 5 min Helligkeitsschaltwert: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne») Nachlaufzeit R2: 10 min Anschluss/Schaltung: MASTER-/SLAVE-Schaltung. Das MASTER-Gerät muss immer an der Stelle mit dem geringsten Tageslichtanteil montiert werden. Masterbetrieb mit optionaler Tastersteuerung auf Kelleretage. Alternativen: Planungsbeispiel «Toilette mit Bewegungsmelder Indoor 180 Kombi» (S. 12) oder Planungsbeispiel «Toilette mit Bewegungsmeldern PD3 S» (S. 11) oder Planungsbeispiel «Toilette mit Bewegungsmeldern PD3 360 DE Micro» (S. 14) Decken-Einbau- Montage Decken-Aufputz- Montage Decken-Unterputz-- Montage PD2 360 Master/Slave Toilette (Licht/Lüftung) mit Präsenzmeldern PD2 360 Master 2C, PD2 360 Slave Tote Winkel Lichtgruppen Planungsbeispiele Toiletten (Licht/Lüftung) mit Präsenzmeldern PD2 360 2C

19. LUXOMAT ® 18 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch PD3 S 360 PD3 S 360 PD3 S 360 PD3 S 360 7.2 m 2.5 m 7.2 m 2.8 m 2.8 m 2.8 m 2.8 m Lichtgruppen Decken-Einbau- montage Decken-Aufputz- montage Decken-Unterputz- montage Anwendungsbeschreibung: Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses soll die Beleuchtung mit Bewegungsmeldern gesteuert werden. Die Melder sollen an der Decke montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Treppenhaus mit 3 Wohnetagen und einer Kelleretage ohne Tageslicht Abmessungen: L 7.2 x B 2.5 m, Etagenhöhe: 2.8 m Beleuchtung: 2 Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 4 Stk. PD3 S 360 Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 5 min Helligkeitsschaltwert: Wohnetagen: ca. 300 Lux Kelleretage: Tag-/Nachtbetrieb Anschluss/Schaltung: Parallelbetrieb in den Geschossen, Normalbetrieb im Keller Alternativen: Planungsbeispiel «Treppenhaus mit Indoor 180 Minuterie» (S. 17) oder Planungsbeispiel «Treppenhaus mit Präsenzmeldern PD2 1C» (S. 19) oder «Treppenhaus mit Bewegungsmeldern RC-plus next» (S. 20) Treppenhaus mit Bewegungsmeldern PD3 S PD3 S 360 Planungsbeispiele Treppenhaus mit Bewegungsmeldern PD3 S

20. LUXOMAT ® 19 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch PD2 360 Slave PD2 360 Slave PD2 360 Master PD2 360 Master 7.2 m 2.5 m 7.2 m 2.8 m 2.8 m 2.8 m 2.8 m Lichtgruppen Anwendungsbeschreibung: Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses soll die Beleuchtung mit Präsenzmeldern gesteuert werden. Die Melder sollen an der Decke montiert werden. Objektbeschreibung: Typ:Treppenhaus mit 3 Wohnetagen und einer Kelleretage ohne Tageslicht Abmessungen: L 7.2 x B 2.5 m, Etagenhöhe: 2.8 m Beleuchtung: 2 Lichtgruppen mit EVG (Kelleretage ohne Tageslichtanteil, Wohnetagen) Verwendete Produkte: 2 Stk. PD2 360 Slave 2 Stk. PD2 360 Master 1C Geräteeinstellungen PD2 Master: Nachlaufzeit R1: 5 min. Helligkeitsschaltwert: Wohnetagen: ca. 300 Lux Kelleretage: Tag-/Nachtbetrieb Anschluss/Schaltung: MASTER-/SLAVE-Schaltung mit optionaler Tastersteuerung auf Wohnetagen. Das MASTER-Gerät muss immer an der Stelle mit dem geringsten Tageslichtanteil montiert werden. Masterbetrieb mit optionaler Tastersteuerung auf Kelleretage. Alternativen: Planungsbeispiel «Treppenhaus mit Indoor 180 Minuterie» (S. 17) oder Planungsbeispiel «Treppenhaus mit Bewegungsmeldern PD3 S» (S. 18) oder «Treppenhaus mit Bewegungsmeldern RC-plus next» (S. 20) Decken-Einbau- montage Decken-Unterputz- montage Decken-Aufputz- montage PD2 360 Master/Slave Treppenhaus mit Präsenzmeldern PD2 1C Planungsbeispiele Treppenhaus mit Präsenzmeldern PD2 1C

27. LUXOMAT ® 26 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 15 m 10 m 5 m 15 m 280° 230° 280° 10 m Anwendungsbeschreibung Die Umgebung eines Einfamilienhauses soll lückenlos überwacht werden. Fehlschaltungen durch Strassen und Bäume im Erfas- sungsbereich sollten möglichst vermieden werden. Objektbeschreibung: Typ: Einfamilienhaus Montagehöhe: 2.5 m Beleuchtung: 3 Lichtgruppen Verwendete Produkte: 1 Stk. RC-plus 230 next 2 Stk. RC-plus 280 next Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 4 min. Helligkeitsschaltwert: Dämmerung (Symbol «Mond dunkel») Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb pro Bewegungsmelder Lichtgruppe Aussenbereich eines Einfamlienhauses mit RC-plus next RC-plus 280 next 3 Sektoren mit unterschiedlich eingestellten Reichweiten RC-plus 230 next Wandmontage, horizontal ausgerichtet, Montagehöhe 2.5 m RC-plus 280 next 3 Sektoren mit unter- schiedlich eingestellten Reichweiten Abdeckclip zur Ausblendung von Baum Planungsbeispiele Aussenbereich eines Einfamlienhauses mit RC-plus next

28. LUXOMAT ® 27 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch RC-plus 130° next 8 m 5 m Wandmontage, horizontal ausgerichtet Kugelkopf abgedreht Montagehöhe 2.1 m Anwendungsbeschreibung: In einer Privatgarage soll mit Bewegungsmeldern die Beleuch- tung automatisch gesteuert werden. Die Bewegungsmelder sollen an der Wand montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Privatgarage ohne Tageslicht Abmessungen: L 8 x B 5 m, Raumhöhe: 2.1 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe mit EVG Verwendete Produkte: 1 Stk. RC-plus 130 next Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 4 min., Helligkeitsschaltwert: Beginn Dämmerung (Symbol «Mond hell») Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb Alternative: Planungsbeispiel «Privatgarage mit Decken-Bewegungsmelder PD3 S» (S. 28) Lichtgruppe RC-plus 130 next Privatgarage mit Wand-Bewegungsmelder RC-plus next Planungsbeispiele Privatgarage mit Wand-Bewegungsmelder RC-plus next

7. LUXOMAT ® 6 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 39 m 17 m Master Master Master Master Master Master Master Master Master Slave Slave Slave Slave Master Decken-Einbau- montage Decken-Unterputz- montage Decken-Aufputz- montage PD2 360 Master/Slave PD2 MAX UP Slave Anwendungsbeschreibung: siehe Planungsbeispiel «Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD2 1C oder PD2 Dimm» (S. 5) Hinweis: Die PD2 MAX UP Präsenzmelder ermöglichen eine grossfl ächige Überwachung mit wenigen Geräten. Die 7 Stück Präsenzmelder aus dem Beispiel auf Seite 5 können durch lediglich 3 Präsenz- melder PD2 MAX UP Slave ersetzt werden. Die Doppel- und Ein- zelarbeitsplätze werden aufgrund des höheren Komforts und der höheren Energie-Einsparung nach wie vor einzeln geschaltet. Objektdaten: Typ: Grossraumbüro mit Tageslicht Abmessungen: L 39 x B 17 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 10 getrennte Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 1 Stk. PD2 360 Slave 10 Stk. PD2 360 Master 1C 3 Stk. PD2 MAX UP Slave Geräteeinstellungen PD2 Master: Nachlaufzeit R1: 15 min. Helligkeitsschaltwert R1: 600 Lux oder individuell mit Fernbedienung Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb an Arbeitsplätzen und beim Empfangsbereich MASTER-/SLAVE-Schaltung im Durchgangsbereich. Das MASTER-Gerät muss immer an der Stelle mit dem geringsten Tageslichtanteil montiert werden. Decken-Unterputz- montage Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD2 1C und PD2 MAX UP Lichtgruppen Arbeitsplätze einzeln geschaltet Planungsbeispiele Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD2 1C und PD2 MAX UP

13. LUXOMAT ® 12 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 9 m 180° 180° Indoor 180 Kombi Montagehöhe 1.1-2.2 m Wand-Unterputz- montage Wand-Aufputz- montage NUP-Montage NAP-Montage Tote Winkel durch Geräuschempfi ndlich- keit erreichbar Anwendungsbeschreibung: In öffentlichen Toiletten soll die Beleuchtung mit möglichst wenig Bewegungsmeldern in Abhängigkeit von anwesenden Personen automatisch gesteuert werden. Es sollen kombinierte Bewegungs-/Geräuschsensoren eingesetzt werden, mit welchen auch tote Winkel wie z.B. Toilettenkabinen in Abhängigkeit von Geräuschen überwacht werden können. Die Geräte sollen an der Wand montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: öffentliche Toiletten ohne Tageslicht Abmessungen: L 9 x B 5 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 2 Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 2 Stk. Indoor 180 Kombi Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 10 min., Helligkeitsschaltwert: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne»), Geräusch- empfi ndlichkeit: Maximum* (Linksanschlag) Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb mit Geräuschempfi ndlichkeit Alternativen: Planungsbeispiel «Toilette mit Bewegungsmeldern PD3 S» (S. 11) oder Planungsbeispiel «Toilette mit Bewegungsmeldern PD3 360 DE Micro» (S. 14) oder Planungsbeispiel «Toilette mit Präsenzmelder PD2 360 2C» (S. 13) *Achtung: die optimale Geräuschempfi ndlichkeit ist eventuell im Test zu ermitteln. Es ist insbesondere darauf zu achten, dass nicht Nebengeräusche wie z.B. Ventilatoren oder Lüftungen den Betrieb des Gerätes stören. Ansonsten würde die Beleuchtung aufgrund der permanenten Nebengeräusche nie ausschalten. Toiletten mit Bewegungsmeldern Indoor 180 Kombi Lichtgruppen Planungsbeispiele Toiletten mit Bewegungsmeldern Indoor 180 Kombi

5. LUXOMAT ® 4 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 360° 360° 360° 360° 360° 39 m 17 m Decken-Einbau- montage Decken-Unterputz- montage Decken-Aufputz- montage PD4 360 PD3 S 360 Anwendungsbeschreibung: In einem Korridor auf einer Büroetage soll eine automatische Beleuchtungssteuerung mit Bewegungsmeldern realisiert werden. Hinweis: Korridore brauchen nicht lückenlos überwacht zu werden, besonderes Augenmerk ist lediglich auf die Zutrittszonen zu richten. Wenn immer man sich beim Zutritt direkt auf den Melder zu bewegt, müssen unbedingt die in diesem Katalog speziell bezeichneten Reichweitenangaben «bei direktem Draufzugehen» berücksichtigt werden. Objektdaten: Typ: Korridor ohne Tageslicht Abmessungen: L 39 x B 17 m, Raumhöhe: 2.70 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe mit EVG Verwendete Produkte: 2 Stk. PD4 360 3 Stk. PD3 S 360 Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: ca. 5 min. Helligkeitsschaltwert: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne») Anschluss/Schaltung: Parallelbetrieb Decken-Aufputz- montage Decken-Unterputz- montage Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S und PD4 Lichtgruppe Planungsbeispiele Korridor mit Bewegungsmeldern PD3 S und PD4

21. LUXOMAT ® 20 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch RC-plus 130 next RC-plus 130 next RC-plus 130 next RC-plus 130 next 7.2 m 2.5 m 7.2 m RC-plus 130 next 2.8 m 2.8 m 2.8 m 2.8 m Anwendungsbeschreibung: Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses soll die Beleuchtung etagenweise mit Bewegungsmeldern automatisch gesteuert werden. Die Geräte sollen an der Wand bzw. wenn nötig an der Decke montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Treppenhaus mit 3 Wohnetagen und einer Kelleretage ohne Tageslicht Abmessungen: L 7.2 x B 2.5 m, Etagenhöhe: 2.8 m Beleuchtung: 4 getrennte Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 4 Stk. RC-plus 130 next Eckmontage, horizontal ausgerichtet Deckenmontage, horizontal ausgerichtet RC-plus 130 next RC-plus 130 next Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 4 min. Helligkeitsschaltwert: Wohnetagen: Beginn Dämmerung (Symbol «Mond hell») Kelleretage: Tag/Nacht (Symbol «Sonne») Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb (etagenweise), optionale Tastersteuerung mit Öffnertaster Alternative: Planungsbeispiel «Treppenhaus mit Indoor 180 Minuterie» (S. 17) oder Planungsbeispiele «Treppenhaus mit Bewegungs- meldern PD3 S» (S. 18) oder «Treppenhaus mit Präsenzmeldern PD2 1C» (S. 19) Lichtgruppen Treppenhaus mit Bewegungsmeldern RC-plus next Planungsbeispiele Treppenhaus mit Bewegungsmeldern RC-plus next

24. LUXOMAT ® 23 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch Master Slave Master Slave 11 m 7.5 m Anwendungsbeschreibung: In einem Schulzimmer soll eine automatische Beleuchtungssteue- rung mit Präsenzmeldern realisiert werden. Für die höchstmögliche Energieeinsparung wird eine halbauto- matische Steuerung installiert. Das Licht muss immer von Hand über einen Taster eingeschaltet werden und löscht danach automatisch. Hinweis: Diese Anwendung kann als geschaltete oder als gedimmte Schaltung realisiert werden. Objektdaten: Typ: Schulzimmer mit Tageslicht Abmessungen: L 11 x B 7.5 m, Raumhöhe: 2.9 m Beleuchtung: 2 separat geschaltete bzw. gedimmte Lichtgrup- pen mit EVG Verwendete Produkte (geschaltete Variante): 2 Stk. PD2 360 Master 1C 2 Stk. PD2 360 Slave Verwendete Produkte (gedimmte Variante): 2 Stk. PD2 360 Dimm oder DALI 2 Stk. PD2 360 Slave Geräteeinstellungen PD2: Nachlaufzeit R1: 15 min. Helligkeitsschaltwert R1: 600 Lux oder individuell mit Fernbedienung Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb mit 2 Tastern zur manuellen Steuerung der Lichtgruppen Decken-Einbau- Montage Decken-Aufputz- Montage Decken-Unterputz-- Montage Lichtgruppen PD2 360 Master (Dimm)/Slave Schulzimmer mit PD2 Präsenzmeldern Planungsbeispiele Schulzimmer mit PD2 1C oder PD2 Dimm Präsenzmeldern

17. LUXOMAT ® 16 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 77 m 35 m 230° 230° 230° 230° 230° 230° 130° 130° Deckenmontage, horizontal ausgerichtet Wandmontage, horizontal ausgerichtet, Kugelkopf abgedreht Wandmontage, horizontal ausgerichtet, Kugelkopf abgedreht RC-plus 130 next RC-plus 230 next RC-plus 130 next Lichtgruppen Anwendungsbeschreibung: In einer Tiefgarage soll mit möglichst wenig Bewegungsmeldern eine bestmögliche Überwachung der Eingangsbereiche zur Tiefgarage sowie der Hauptdurchgangsbereiche erzielt werden. Tote Winkel in gewissen Teilbereichen der Garage sollen mit einer angepassten Nachlaufzeit überbrückt werden. Die Bewegungsmelder sollen wahlweise an der Wand oder an der Decke montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Tiefgarage ohne Tageslicht Abmessungen: L 77 x B 35 m, Raumhöhe: 2.5 m Beleuchtung: 2 getrennte Lichtgruppen mit EVG Variante A) direkt durch Bewegungsmelder geschaltet Variante B) geschaltet über ext. Minuterie Verwendete Produkte: 6 Stk. RC-plus 230 next 2 Stk. RC-plus 130 next Geräteeinstellungen: Variante A) Nachlaufzeit: 8 min., Helligkeitsschaltwert: Tag-/ Nacht (Symbol «Sonne») Variante B) Nachlaufzeit: Impuls, Helligkeitsschaltwert: Tag-/ Nacht (Symbol «Sonne») Anschluss/Schaltung: Parallelschaltung pro Lichtgruppe Alternative: Planungsbeispiel «Tiefgarage mit Bewegungsmeldern PD4» (S. 15) Tiefgarage mit Bewegungsmeldern RC-plus next Planungsbeispiele Tiefgarage mit Bewegungsmeldern RC-plus next

2. LUXOMAT ® 1 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch Master Slave Slave Slave Slave Master Slave Master 39 m 17 m Wand-Unterputzmontage/ Wand-Aufputzmontage Montagehöhe 1.1 (empfohlen) - 2.2 m Decken-Einbau- montage Decken-Unterputz- montage Decken-Aufputz- montage PD2 S 180 Master/Slave PD2 360 Master/Slave Anwendungsbeschreibung: In einem Korridor auf einer Büroetage soll eine automatische Beleuchtungssteuerung mit Präsenzmeldern realisiert werden. Hinweis: Korridore brauchen nicht lückenlos überwacht zu werden, besonderes Augenmerk ist lediglich auf die Zutrittszonen zu richten. Wenn immer man sich beim Zutritt direkt auf den Melder zu bewegt, müssen unbedingt die in diesem Katalog speziell bezeichneten Reichweitenangaben «bei direktem Draufzugehen» berücksichtigt werden. Objektdaten: Typ: Korridor ohne Tageslicht Abmessungen: L 39 x B 17 m, Raumhöhe: 2.70 m Beleuchtung: 4 getrennte Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 3 Stk. PD2 S 180 Slave 2 Stk. PD2 S 180 Master 1C 2 Stk. PD2 360 Slave 1 Stk. PD2 360 Master 1C Geräteeinstellungen PD2 Master: Nachlaufzeit R1: 5 min. Helligkeitsschaltwert R1: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne») Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb beim Empfangsbereich. MASTER-/SLAVE-Schal- tung im Durchgangsbereich. Das MASTER-Gerät muss immer an der Stelle mit dem geringsten Tageslichtanteil montiert werden. Korridor mit Präsenzmeldern PD2 1C Lichtgruppen Planungsbeispiele Korridor mit Präsenzmeldern PD2 1C

12. LUXOMAT ® 11 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 360° 360° 360° 360° 360° 360° 360° 9 m 5 m PD3 S 360 Decken-Einbau- Montage Decken-Aufputz- Montage Decken-Unterputz-- Montage Anwendungsbeschreibung: Öffentliche Toiletten sollen mit Bewegungsmeldern möglichst optimal überwacht und die Beleuchtung in Abhängigkeit von anwesenden Personen automatisch geschaltet werden. Die Geräte sollen an der Decke montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: öffentliche Toiletten ohne Tageslicht Abmessungen: L 9 x B 5 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe mit EVG pro Raum Verwendete Produkte: 7 Stk. PD3 S 360 Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 5 min., Helligkeitsschaltwert: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne») Anschluss/Schaltung: Parallelbetrieb pro Raum Alternativen: Planungsbeispiel «Toiletten mit Bewegungsmeldern Indoor 180 Kombi» (S. 12) oder Planungsbeispiel «Toilette mit Bewegungsmeldern PD3 360 DE Micro» (S. 14) oder Planungs- beispiel «Toilette mit Präsenzmelder PD2 360 2C» (S. 13) Toiletten mit Bewegungsmeldern PD3 S Tote Winkel Lichtgruppen Planungsbeispiele Toiletten mit Bewegungsmeldern PD3 S

15. LUXOMAT ® 14 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 9 m 5 m PD3 360 DE Micro PD3 360 DE Micro Tote Winkel oder Zonen ausserhalb des Erfassungsbereiches, durch Geräuschempfi ndlichkeit erreichbar Anwendungsbeschreibung: In öffentlichen Toiletten soll die Beleuchtung mit möglichst wenig Bewegungsmeldern in Abhängigkeit von anwesenden Personen automatisch gesteuert werden. Es sollen kombinierte Bewegungs-/Geräuschsensoren eingesetzt werden, mit welchen auch tote Winkel wie z.B. Toilettenkabinen in Abhängigkeit von Geräuschen überwacht werden können. Die Geräte sollen an der Wand montiert werden. Objektbeschreibung: Typ: öffentliche Toiletten ohne Tageslicht Abmessungen: L 9 x B 5 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 2 Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte: 2 Stk. PD3 360 DE Micro Geräteeinstellungen: Nachlaufzeit: 10 min., Helligkeitsschaltwert: Tag-/Nacht (Symbol «Sonne»), Geräuschempfi ndlichkeit: Maximum* (Linksanschlag) Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb mit Geräuschempfi ndlichkeit Alternativen: Planungsbeispiel «Toilette mit Bewegungsmelder Indoor 180 Kombi» (S. 12) oder Planungsbeispiel «Toilette mit Bewegungsmeldern PD3 S» (S. 11) oder Planungsbeispiel «Toilette mit Präsenzmelder PD2 360 2C» (S. 13) *Achtung: die optimale Geräuschempfi ndlichkeit ist eventuell im Test zu ermitteln. Es ist insbesondere darauf zu achten, dass nicht Nebengeräusche wie z.B. Ventilatoren oder Lüftungen den Betrieb des Gerätes stören. Ansonsten würde die Beleuchtung aufgrund der permanenten Nebengeräusche nie ausschalten. Toiletten mit Bewegungsmeldern PD3 360 DE Micro Decken-Einbau- montage PD3 360 DE Micro Lichtgruppen Planungsbeispiele Toiletten mit Bewegungsmeldern PD3 360 DE Micro

9. LUXOMAT ® 8 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch Master 5 m 4 m Decken-Einbaumontage Decken-Unterputzmontage Decken-Aufputzmontage PD2 360 Master (Dimm)/Slave Anwendungsbeschreibung: In einem Einzelbüro soll die Beleuchtung präsenz- und tageslicht- abhängig gesteuert werden. Trotz der automatischen Steuerung soll es möglich sein, den aktuellen Schaltzustand manuell über einen Taster bzw. mit einer Fernsteuerung zu beeinfl ussen. Die Präsenzmelder sollen an der Decke montiert werden. Hinweis: Diese Anwendung kann als geschaltete oder als gedimmte Schaltung realisiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Einzelbüro mit Tageslicht Abmessungen: L 5 x 4 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe mit EVG Verwendete Produkte (geschaltete Variante): 1 Stk. PD2 360 Master 1C Verwendete Produkte (gedimmte Variante): 1 Stk. PD2 360 Dimm Geräteeinstellungen PD2: Nachlaufzeit R1: 15 min. Helligkeitsschaltwert R1: 600 Lux oder individuell mit Fernbedienung Variante: Betriebsmodus «Halbautomatik» Anschluss/Schaltung: Masterbetrieb mit optionaler Tastersteuerung Einzelbüro mit Präsenzmelder PD2 1C oder PD2 Dimm Lichtgruppe Planungsbeispiele Einzelbüro mit Präsenzmelder PD2 1C oder PD2 Dimm

10. LUXOMAT ® 9 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch Master Slave 7.8 m 5.8 m Decken-Einbaumontage Decken-Unterputzmontage Decken-Aufputzmontage PD2 360 Master (Dimm)/Slave Anwendungsbeschreibung: In einem Sitzungszimmer soll die Beleuchtung präsenz- und tageslichtabhängig gesteuert werden. Trotz der automatischen Steuerung soll es möglich sein, den aktuellen Schaltzustand manuell über einen Taster bzw. mit einer Fernsteuerung zu beein- fl ussen. Die Präsenzmelder sollen an der Decke montiert werden. Hinweis: Diese Anwendung kann als geschaltete oder als gedimmte Schaltung realisiert werden. Objektbeschreibung: Typ: Sitzungszimmer mit Tageslicht Abmessungen: L 7.8 x B 5.8 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 1 Lichtgruppe mit EVG Verwendete Produkte (geschaltete Variante): 1 Stk. PD2 360 Slave 1 Stk. PD2 360 Master 1C Verwendete Produkte (gedimmte Variante): 1 Stk. PD2 360 Slave 1 Stk. PD2 360 Dimm Geräteeinstellungen PD2: Nachlaufzeit R1: mind. 15 min. Helligkeitsschaltwert R1: 600 Lux Variante: Betriebsmodus «Halbautomatik» Anschluss/Schaltung: MASTER-/SLAVE-Schaltung mit optionaler Tastersteuerung Sitzungszimmer mit Präsenzmeldern PD2 1C oder PD2 Dimm Lichtgruppe Planungsbeispiele Sitzungszimmer mit Präsenzmeldern PD2 1C oder PD2 Dimm

25. LUXOMAT ® 24 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch 11 m 7.5 m Slave Slave Master Master Lichtgruppen Anwendungsbeschreibung: In einem Schulzimmer soll eine automatische Beleuchtungssteue- rung mit Präsenzmeldern realisiert werden. Für die höchstmögliche Energieeinsparung wird eine halbauto- matische Steuerung installiert. Das Licht muss immer von Hand über einen Taster eingeschaltet werden und löscht danach automatisch. Hinweis: Diese Anwendung kann als geschaltete oder als gedimmte Schaltung realisiert werden. Objektdaten: Typ: Schulzimmer mit Tageslicht Abmessungen: L 11 x B 7.5 m, Raumhöhe: 2.9 m Beleuchtung: 2 separat geschaltete bzw. gedimmte Lichtgrup- pen mit EVG Verwendete Produkte (geschaltete Variante): 2 Stk. PD9 S 360 Master 2 Stk. PD9 S 360 Slave Verwendete Produkte (gedimmte Variante): 2 Stk. PD9 360 Dimm oder DALI-DSI 2 Stk. PD9 S 360 Slave Geräteeinstellungen PD9: Nachlaufzeit R1: 15 min. Helligkeitsschaltwert R1: 600 Lux Variante: Betriebsmodus «Halbautomatik» Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb mit 2 Tastern zur manuellen Steuerung der Lichtgruppen Schulzimmer mit PD9 Präsenzmeldern Montage in Pendelleuchte PD9 S 360 Master/Slave PD9 360 Dimm/DALI-DSI Planungsbeispiele Schulzimmer mit PD9 S oder PD9 Dimm Präsenzmeldern

6. LUXOMAT ® 5 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch Master Master Slave Slave Slave Slave Slave Slave Master Master Master Master Master Master Master Master Master Slave 39 m 17 m PD2 360 Master (Dimm)/Slave Decken-Einbau- montage Decken-Unterputz- montage Decken-Aufputz- montage Anwendungsbeschreibung: In einem Grossraumbüro soll eine automatische Beleuchtungs- steuerung mit Präsenzmeldern realisiert werden. Jeder Bürobenutzer muss seine persönliche Beleuchtung mit einer Fernbedienung oder einem Taster bei Bedarf ein- bzw. ausschalten können. Hinweis: Diese Anwendung kann als geschaltete oder als gedimmte Schaltung realisiert werden. Objektdaten: Typ: Grossraumbüro mit Tageslicht Abmessungen: L 39 x B 17 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 11 getrennte Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte (geschaltete Variante): 7 Stk. PD2 360 Slave 11 Stk. PD2 360 Master 1C Verwendete Produkte (gedimmte Variante): 7 Stk. PD2 360 Slave 11 Stk. PD2 360 Dimm Geräteeinstellungen PD2 Master/Dimm: Nachlaufzeit R1: 15 min. Helligkeitsschaltwert R1: 600 Lux oder individuell mit Fernbedienung Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb an Arbeitsplätzen und beim Empfangsbereich. MASTER-/SLAVE-Schaltung im Durchgangsbereich. Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD2 1C oder PD2 DIMM Lichtgruppen Arbeitsplätze einzeln geschaltet Planungsbeispiele Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD2 1C oder PD2 Dimm

8. LUXOMAT ® 7 Swisslux AG • 8618 Oetwil am See • T: 043 844 80 80 • F: 043 844 80 81 • www.swisslux.ch • info@swisslux.ch Master Master Slave Slave Slave Slave Slave Slave Slave Master Master Master Master Master Slave Master Master Slave Master Master 39 m 17 m Anwendungsbeschreibung: siehe Planungsbeispiel «Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD2 1C oder PD2 Dimm» (S. 5) Hinweis: Diese Anwendung kann als geschaltete oder als gedimmte Schaltung realisiert werden. Mit einer Fernbedienung oder einem Taster kann bei der gedimmten Variante das Helligkeitsni- veau den Bedürfnissen angepasst werden. Bei DIMM-Geräten wird der Montageort zur Referenz des Beleuchtungsniveaus. Das DIMM-Gerät sollte so montiert werden, dass nur Kunstlicht erfasst wird, welches es selbst regelt. Objektdaten: Typ: Grossraumbüro mit Tageslicht Abmessungen: L 39 x B 17 m, Raumhöhe: 2.7 m Beleuchtung: 11 getrennte Lichtgruppen mit EVG Verwendete Produkte (geschaltete Variante): 11 Stk. PD9 S 360 Master 9 Stk. PD9 S 360 Slave Verwendete Produkte (gedimmte Variante): 11 Stk. PD9 360 Dimm 9 Stk. PD9 S 360 Slave Geräteeinstellungen PD9 S 360 Master/PD9 360 Dimm: Nachlaufzeit: 5 min. Helligkeitsschaltwert: 600 Lux Anschluss/Schaltung: Normalbetrieb bei Arbeitsplätzen und beim Empfangsbereich. MASTER-/SLAVE-Schaltung im Durchgangsbereich. Montage in Pendelleuchte PD9 S Master/Slave PD9 Dimm Montage in Stehleuchte Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD9 S oder PD9 Dimm Lichtgruppen Arbeitsplätze einzeln geschaltet Planungsbeispiele Grossraumbüro mit Präsenzmeldern PD9 S oder PD9 Dimm

Ansichten

  • 144 Total der Ansichten
  • 90 Website-Ansichten
  • 54 Eingebettete Ansichten

Aktionen

  • 0 Teilen gesamt
  • 0 Likes
  • 0 Dislikes
  • 0 Kommentare

Anzahl teilen

  • 0 Facebook
  • 0 Twitter
  • 0 LinkedIn
  • 0 Google+

Einbettungen 3

  • 2 dev.swisslux.ch
  • 3 www.trivalite.ch
  • 15 www.swisslux.ch